Jugendsozialarbeit

Die Jugendsozialarbeit ist ein niederschwelliges Angebot der Jugendhilfe.
Wir suchen gemeinsame nach Lösungen und bieten bei Bedarf weitere Hilfen an.
Wir unterliegen der Schweigepflicht und den Datenschutzrichtlinien.

Susanne Henkel
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
📧 s.henkel@kjr-ml.de

Katrin Konitzer
Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Dipl. Kauffrau (FH)
📧 k.konitzer@kjr-ml.de

Erreichbar sind wir in der Schule in der Regel
von Montag bis Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr.
Uns ist das Wohlergehen Ihres Kindes wichtig, wir freuen uns,
Ihr Kind in der Grundschulzeit zu begleiten.

📞 (089) 2500 375 57
📧 jugendsozialarbeit-gs-neuried@kjr-ml.de

Träger: Kreisjugendring München-Land


Die Angebote der Jugendsozialarbeit an der Grundschule Neuried im Einzelnen
● Einzelfallbezogene Beratung und Begleitung
● Kriseninterventionen
● Elterngespräche zu schulischen und erzieherischen Themen
● Ausbildung und Anleitung der Streitschlichter
● Projekte in Schulklassen – auch online
● Streitschlichtungen
● Sozialkompetenztrainings, Konzentrationstrainings
● Verhaltens- und Gewaltpräventionstrainings
● Beratung und Interventionen bei Mobbing,
z.B. „No Blame Approach“
● Sozialpädagogische Gruppenarbeit
● Organisation des Eltern-Cafés mit einem Team engagierter Eltern …


Förderung von Ehrenämtern:
Streitschlichter*innen und Pausenengel

In den 3. Klassen werden die künftigen Streitschlichter*innen von ihren Mitschüler*innen selbst gewählt. Diese werden dann in drei Tagen Blockunterricht von uns ausgebildet und in der 4. Klasse -wenn ihr Dienst beginnt- begleitet.

Die Ausbildung findet in Kooperation mit den Mediator*innen des Gymnasiums Fürstenried statt, die uns dazu besuchen und mindestens einen Blocktag mit uns gestalten.

Jeden Tag ist eine andere Gruppe von Streitschlichter*innen im Pausenhof ansprechbar um den Kindern zu helfen, ihre Konflikte nach einem professionellen Schema zu lösen. Dabei bedienen sie sich unserer Friedenstreppe.

Die Pausenengel sind Kinder der 4. Klassen, die Spielangebote machen für Kinder, die an diesem Tag niemanden zum spielen gefunden haben. Außerdem kümmern sie sich um den Pausenhof und geben in den Pausen die Spielgeräte aus.

Gewaltprävention

In den Klassen 1 und 2 werden die Kinder mittels einer Schatzsuche und dem Chamäleon Ferdi kindgerecht an Themen wie Gefühle, Miteinander, Verantwortung, Konfliktbewältigung… von den Lehrerinnen und der Jugendsozialarbeit herangeführt.

In den Klassen 3 und 4 findet auch gemeinsam mit den Lehrkräften „aufgschaut“ statt. Dies ist das weiterführende Verhaltenstraining bei dem es um Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, sinnvolles Verhalten in möglichen Gewaltsituationen sowohl verbaler, psychischer, sexueller und körperlicher Gewalt, geht und Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gestärkt wird.

In allen Klassenstufen sollen die Kinder lernen friedlich ihre Konflikte zu bewältigen und hierbei auch unsere Friedenstreppe anzuwenden.

Sozialpädagogische Projekte

Unsere offenen Projekte werden individuell auf die jeweiligen Themen in den anfragenden Klassen zugeschnitten.

Die Trainings / Projekte der Jugendsozialarbeit sind sowohl präventiv als auch eingreifend. Wir beteiligen die Kinder, arbeiten am Demokratischen Verständnis, setzen auf Freiwilligkeit, Wertschätzung und Offenheit, denken lebensweltorientiert, parteilich für die Interessen der Kinder und nachhaltig. Die soziale Kompetenz zu fördern steht im Vordergrund.

Mobbing Intervention

Wir arbeiten v.a. mit dem „No blame Approach- Ansatz ohne Schuldzuweisung“.

Dies ist ein lösungsorientiertes Vorgehen und verzichtet auf Schuldzuweisungen und Bestrafungen.

Er ist eine geeignete Methode um Mobbingsituationen mithilfe der Ressourcen der Unterstützerkinder schnell aufzulösen.

Elterncafé

In Elterncafe können sich ganz niedrigschwellig Eltern aus allen Klassen treffen und sich austauschen, Kontakte knüpfen und von den Erfahrungen Anderer profitieren. Die Jugendsozialarbeit ist immer dabei und einfach anzusprechen. Auch Frau Rieger ist immer eine zeitlang anwesend für Fragen, Wünsche, Anregungen. Meistens haben wir auch Gäste geladen wie die Migrationsberatung, die Erziehungsberatungsstelle, den Jugendmigrationsdienst, den Sportverein, usw. Auch außerschulische Aktivitäten finden immer mal wieder statt oder auch unser großartiges Internationale Buffet.

Wir möchten ALLE Eltern ermutigen zu kommen, v.a. die neu nach Neuried gezogenen um durch unser Patensystem im Café zu profitieren. Auch Helfer*innen, die sich beteiligen möchten, sind sehr gerne gesehen! Es findet in unregelmäßigen Abständen immer Freitag vormittags statt und wird separat angekündigt.